Inhalt anspringen

Deutscher Volkshochschul-Verband

dis.kurs – Heft 04/2019

Dossier: Erwachsenenbildung in und für Europa

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jubiläumsjahr der Volkshochschulen geht in wenigen Tagen zu Ende. Es war ein herausragendes Jahr. Vor allem, weil es uns gemeinsam und mit großem Engagement gelungen ist, die öffentliche Wahrnehmung der Volkshochschule als Orte des lebenslangen Lernens, der Begegnung und des Dialogs zu stärken.

Wir konnten deutlich machen, dass die Weiterbildung unverzichtbar ist, wenn es um die Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen geht. Digitaler Wandel, der drohende Klimakollaps, wachsende Demokratiefeindlichkeit – all das sind drängende Probleme, die auch nach einer Bildungsoffensive verlangen. Die Weiterbildung kann maßgebliche Beiträge zu einer demokratischen und aufgeklärten Gesellschaft leisten, indem sie Menschen zum lebenslangen Lernen ermutigt. Mit der Förderung von Allgemeinbildung stärken die vhs das Verständnis für Zusammenhänge und die individuelle Handlungsfähigkeit und damit nicht zuletzt auch die Widerstandsfähigkeit gegen Populismus.

Leider hat uns das Jahr 2019 auch vor Augen geführt, dass die allgemeine Weiterbildung von der Politik noch vielfach übersehen, ihr Potenzial noch vielfach unterschätzt wird. Nicht allein bei der geplanten Neuregelung der Umsatzsteuer auf Bildungsleistungen mussten wir erleben, wie der Begriff von Weiterbildung meist auf deren berufliche Verwertbarkeit verkürzt wird, während die Allgemeinbildung außer Acht bleibt. Dabei ist es gerade die allgemeine Weiterbildung, die Menschen darin unterstützt, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten, individuelle und gesellschaftliche Veränderungen zu bewältigen und aktiv teilzuhaben. Für mich ist deshalb ein Fazit aus dem Jubiläumsjahr, dass wir nicht nachlassen dürfen, uns laut und vernehmlich für die allgemeine Weiterbildung stark zu machen, auch dafür, dass sie gebührende Beachtung auch in einer umfassenden Nationalen Weiterbildungsstrategie findet.

Mit der gesellschaftlichen Relevanz der allgemeinen Weiterbildung schließt sich dann auch der Kreis zum vorliegenden Heft. In unserem Dossier geht es um Weiterbildung in Europa und für Europa. Es geht um die Vermittlung von europäischen und demokratischen Werten „in bewegten Zeiten“ und um den grenzüberschreitenden Austausch in der Erwachsenenbildung.

Zum Abschluss dieses bewegten Jahres wünsche ich Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre, eine erholsame Weihnachtszeit und einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr.

Ihr Ulrich Aengenvoort

Verbandsdirektor des DVV.

In dieser Ausgabe

Das Magazin als PDF

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
  • valentin popa, popaphoto.de | stadt offenbach am main
  • vhs Minden
  • FOTOGRAFIE: ©hristian Meyer / Weimar

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...