Inhalt ansprigen

Deutscher Volkshochschulverband

Europawahl 2019 - Volkshochschulen als Ort der Demokratie

Bei der Europawahl, die alle fünf Jahre stattfindet, werden die Abgeordneten für das Europäische Parlament gewählt. Es handelt sich dabei um eine freie und geheime Wahl. Die Wahlen finden im Jahr 2019 vom 23. bis 26. Mai statt. In Deutschland und Österreich geben die BürgerInnen am 26. Mai ihre Stimmen ab.

In diesem Jahr findet nicht nur die Europawahl statt, die Volkshochschulen feiern auch ihr 100-jähriges Bestehen. Denn im Jahr 1919 wurde der Artikel 148 der Weimarer Verfassung verabschiedet, der alle staatlichen Ebenen dazu auffordert, das Volksbildungswesen einschließlich der Volkshochschulen zu fördern. Die Weiterbildung erhielt damit erstmals Verfassungsrang und wurde zum integralen Bestandteil des öffentlichen Bildungssystems und das daher ein wichtiger Bestandteil der Demokratie. Denn mit der politischen Partizipation eines jeden kommt auch die Verantwortung.

Und wie bei jeder Wahl stehen uns unzählige Fragezeichen ins Gesicht geschrieben. „Was hab ich schon mit Europa zu tun?“ ist nicht nur der Titel, sondern auch Fragestellung des Kurses der vhs Eschweiler. Um diese Frage zu beantworten wurden regionale Politiker und KandidatInnen der Europawahl eingeladen, die sich den Fragen der Wähler und möglichen Nicht-Wähler stellen und dabei versuchen wollen, die Bedeutung von Europa ins Bewusstsein zu rufen.

Die vhs Köln fragt sich gemeinsam mit den Teilnehmenden in dem gleichnamigen Kurs „Wen soll ich bloß wählen?“ und veranstaltet in Kooperation mit dem OB-Büro für Internationale Angelegenheiten der Stadt Köln ein Speed-Dating mit den KandidatInnen der Europawahl.

Die Würde des Menschen besteht in der Wahl

Max Frisch

vhs-Kursfinder

Suchen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • daruma46 / Getty Images
  • Getty Images/Alphotographic

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...