Inhalt ansprigen

Deutscher Volkshochschul-Verband

Digitale Entwicklungen

Unter dem Titel "Erweiterte Lernwelten" setzen der Deutsche Volkshochschul-Verband und seine Landesverbände ihre Digitalstrategie um.

Inhalt

Erweiterte Lernwelten

Die Auseinandersetzung mit den Folgen von Digitalisierung für Gesellschaft und Umwelt ebenso wie die Integration digitaler Instrumente und Ressourcen in die Weiterbildung sind wichtige Aufgaben für Volkshochschulen im 21. Jahrhundert.

Der Deutsche Volkshochschul-Verband e.V. (DVV) hat daher gemeinsam mit den Landesverbänden einen Masterplan zur Umsetzung einer digitalen Strategie verabschiedet. Ziel ist es, digital gestützte Bildungsformate für alle Programmbereiche zu entwickeln und nachhaltig in Volkshochschulen zu verankern.

Auf dieser Basis werden beim DVV seit 2016 unter dem Titel „Erweiterte Lernwelten“ (ELW) Maßnahmen entwickelt zur

  • Schaffung technischer Infrastruktur für digitale Lernangebote auch in strukturschwachen Regionen durch die vhs.cloud als eine eigene virtuelle Lern- und Arbeitsumgebung  für alle Volkshochschulen;
  • Stärkung der digitalen Medienkompetenz von pädagogischen Fachkräften durch Fortbildungsangebote zu Themen wie Mediendidaktik, Rechtsfragen oder Medienplanung und Organisationsentwicklung;
  • Förderung mediendidaktischer Innovationen in Volkshochschulen durch Realisierung sogenannter Digicircles, d.h. regionale Verbünde zur Entwicklung und Erprobung digital gestützter Lehr- und Lernformate;
  • Entwicklung, Erprobung und Verstetigung eines Dialogkonzeptes zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Auswirkungen von Digitalisierung im Alltag und in der Arbeitswelt.

vhs.cloud – Digitale Vielfalt gebündelt

vhs.cloud

Das Online-Netzwerk für Volkshochschulen

Digitalisierung prägt die Zukunft der Weiterbildung. Diese Herausforderung beantwortet das Projekt „Erweiterte Lernwelten“ unter anderem mit der Entwicklung einer zentralen Kollaborations- und Lernplattform für alle Volkshochschulen. Als zentraler Baustein der digitalen Strategie unterstützt die vhs.cloud die Volkshochschulen, Lehr- und Lern-Settings mithilfe digitaler Instrumente sinnvoll zu ergänzen, zu erweitern oder neu zu gestalten. Seit 27. Februar 2018 steht die vhs.cloud bundesweit für alle Volkshochschulen zur Verfügung.

Was ist die vhs.cloud?

Mit der vhs.cloud gibt es erstmals für alle Volkshochschulen, ihre Mitarbeitenden, Kursteilnehmende sowie Kursleiterinnen und Kursleiter eine eigene digitale Umgebung. Innerhalb dieses geschützten Online-Arbeitsbereichs können Volkshochschulen ihre webbasierte Kommunikation und Zusammenarbeit gestalten – ganz ihren Bedürfnissen entsprechend.

Multimediale Lernangebote, Austauschplattformen, Videokonferenzen oder das Teilen von Arbeitsergebnissen – die vhs.cloud liefert eine Vielzahl an Funktionen. Durch einen Zugang per Webbrowser oder per App ist die vhs.cloud jederzeit und überall erreichbar.

Ein sicherer Ort für digitale Kollaboration

Für jeden die passenden Funktionen

vhs.cloud fördert den Austausch

Die vhs.cloud nutzen

Um die Volkshochschulen in der nachhaltigen Nutzung der neuen Plattform zu unterstützen, hat der DVV ein Team aus vhs.cloud-Multiplikator*innen und vhs.cloud-Berater*innen aufgebaut und geschult, das den Volkshochschulen nun bundesweit hilft, die umfangreichen Möglichkeiten der vhs.cloud für ihre Bedürfnisse zu nutzen.

vhs-Digicircles – Kerne digitaler Entwicklungen

Eine zentrale Aufgabe der „Erweiterten Lernwelten“ ist die Unterstützung von Volkshochschulen bei der Entwicklung tragfähiger Veranstaltungskonzepte und -formate im Kontext der digitalen Entwicklung.

Um dies möglichst praxisnah umsetzen zu können und die sehr unterschiedlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten zu berücksichtigen, die für die Volkshochschullandschaft kennzeichnend sind, wurden zwischen 2016 und 2018 sogenannte Digicircles ins Leben gerufen.

In Digicircles haben sich Volkshochschulen in regionalen Verbünden zusammengeschlossen, um praxisnah digital gestützte Kurskonzepte und innovative Lernangebote zu entwickeln und zu erproben, den Prozess zu reflektieren und Erfolgsfaktoren herauszuarbeiten. 

Auf diese Weise ist ein reichhaltiger Fundus digitaler Best-Practice-Modelle entstanden. Bei einer gemeinsamen Abschlusskonferenz in der Mannheimer Abendakademie im Januar 2019 stellten die Digicircles ihre Projekte vor und tauschten sich über Hemmnisse und Gelingensfaktoren bei der Entwicklung aus.

Im Netzwerk der vhs.cloud teilen die Digicircles über ein Wiki die Erfahrungen und Ergebnisse aus ihrer Arbeit.

Weitere Projekte für die digitale Praxis

Regina Eichen
Projektleiterin „Erweiterte Lernwelten“
Kathrin Quilling
Referentin „Erweiterte Lernwelten“
Charlotte Karpenchuk
Referentin „Erweiterte Lernwelten“

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Jonas Heimberg, VHS Rhein-Sieg
  • Alejandro Escamilla /Unsplash
  • Getty Images/E+/JonnyGreig
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
  • Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
  • Getty Images/ gremlin

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...