Inhalt ansprigen

Deutscher Volkshochschulverband

Offene EDV- und Smartphone-Sprechstunde hat den Bedarf der Teilnehmenden im Fokus

Ein Beratungsangebot der vhs Lengerich/Westfalen wird zum Erfolg

Juni 2018

Von Jendrik Peters und Angelika Weide

Ich habe Probleme, WhatsApp auf meinem Handy zu installieren“ oder „Geht mit meinem Samsung auch Facetime?“ Diese oder ähnliche Fragen von Teilnehmenden sind sicherlich den meisten Kolleginnen und Kollegen der vhs bekannt. An der Volkshochschule Lengerich/Westfalen treffen gerade die Fachbereichsleitenden EDV und berufliche Bildung nicht selten auf vollkommen orientierungslose Teilnehmende, denen ein passender Kurs nur schwer zu empfehlen ist. Zu differenziert sind die Erfahrungen der einzelnen Teilnehmenden, zu groß ist die Leistungsspanne im Bereich Smartphone und EDV. Vermehrt suchten Teilnehmende in der Vergangenheit das Gespräch mit uns und äußerten Fragen auf der Suche nach einer konkreten Antwort. Angebotene Kurse konnten diesen Kundenwunsch scheinbar nur unzureichend befriedigen. Zu differenziert sind die Vorkenntnisse, zu groß die Leistungsspanne im Bereich Smartphone und EDV. Tatsächlich kommt es vor, dass Teilnehmende in einem Kurs nur wenige eigene Fragen anbringen können oder dass diese erst spät behandelt werden.

Anlaufstelle für individuelle Beratungsbedarfe der vhs-Kunden

Aus diesen Erfahrungen entwickelte sich die Idee einer Sprechstunde, die speziell auf die Bedarfe der Teilnehmenden zugeschnitten ist. Der Schwerpunkt lag dabei zunächst auf dem Umgang mit dem Smartphone und dem Tablet. Die Sprechstunde bietet den Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich für individuelle Fragen rund um tragbare digitale Endgeräte ein individuelles Beratungszeitfenster zu buchen. Die Suche nach einer Lehrkraft, die sich ein solches Kursformat vorstellen kann und in der Lage ist, sich auf jeden Teilnehmenden einzustellen, gestaltete sich glücklicherweise recht einfach: Bereits bei der Entwicklung des Kurskonzepts war der spätere Dozent maßgeblich beteiligt.

Das neue Kursformat wurde positiv angenommen und bot fortan die richtige Anlaufstelle für individuelle Fragen und Beratungsbedarfe der vhs-Kunden. Von den guten Erfahrungen erfuhren auch die Kursleitenden aus dem Computerbereich, die ebenfalls von sehr variierenden Fähigkeiten der Teilnehmenden in den Kursen berichteten. In der Folge wurden auch im EDV-Bereich Sprechstunden eingeführt, die seitdem wöchentlich sehr gut angenommen werden.

Auch das Regelangebot profitiert von der individuellen Sprechstunde

Nach rund zwei Jahren erweist sich dieses Konzept immer noch als sinnvoll, da die Alphabetisierung in der EDV / den Useranwendungen zentrales Thema der Digitalisierung ist. Besonders ältere Menschen ab 60 Jahren entdecken den Computer, das Smartphone oder das Tablet als „erweiterte Lernwelt“ für sich. Gezielte Fragen bekommen im Rahmen der Sprechstunde eine individuelle und rein problembezogene Lösung.

Dabei erfreuen wir uns auch eines „heimlichen Doppelerfolgs“: Didaktik und Methodik der Kursleitenden erweisen sich immer öfter als Appetizer für die anderen Seminarangebote, sodass die Anmeldezahlen im EDV-Bereich steigen. Durch die Gespräche in der Sprechstunde bleibt der Dozent ganz nah dran an den Teilnehmenden. Neue Formate, Themenkombinationen und Altersdifferenzierungen können so in die nächste Kursplanung einbezogen werden.

Ersten Befragungen zufolge wird mittlerweile sogar in Phone-Shops auf unser Angebot hingewiesen und den dortigen Kundinnen und Kunden empfohlen. Die Zufriedenheit im EDV-Bereich hat enorm zugenommen, und die Zahl der durchgeführten Kurse steigt. Die Teilnehmenden verstehen durch die digitale Alphabetisierung zunehmend den Fachjargon im Programmheft und melden sich dadurch auch eher zu einem Regelkurs an.

vhs-Direktorin Angelika Weide, Fachbereichsleiter Jendrik Peters und Fachbereichsleiterin Ludmilla Schallenberg freuen sich über die neu angeschafften Laptops der vhs Lengerich, dank derer die EDV-Sprechstunden flexibel an verschiedenen Standorten und Räumlichkeiten angeboten werden können.

Jendrik Peters ist Fachbereichsleiter EDV und Beruf an der vhs Lengerich/ Westfalen.

Angelika Weide ist Direktorin dieser Einrichtung.

Hinweis: Dieser Artikel ist erschienen in der dis.kurs-Ausgabe 2/2018.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • vhs Lengerich
  • vhs Lengerich

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...