Inhalt ansprigen

Deutscher Volkshochschul-Verband

CCNGO – die Stimme der Zivilgesellschaft auf globaler Ebene

Der Zivilgesellschaft kommt bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele eine zentrale Rolle zu. DVV International ist Teil des Verbunds zivilgesellschaftlicher Organisationen CCNGO, der die Belange benachteiligter Bevölkerungsgruppen in den Politikdialog auf globaler Ebene einbringt.

Zivilgesellschaftliche Organisationen sind heute wichtige Partner bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals). So heißt es im Aktionsrahmen der dazugehörigen Bildungsagenda 2030 („Education 2030 Framework for Action“): „Zivilgesellschaftliche Organisationen spielen eine wesentliche Rolle. Sie müssen in allen Phasen eingeschaltet und einbezogen werden, von der Planung bis hin zu Monitoring und Evaluation, wobei ihre Partizipation institutionalisiert und garantiert sein muss.“

Benachteiligte Gruppen und non-formale Bildung stärken

Mit dem Verbund CCNGO (Collective Consultation of NGOs) besteht bereits seit dem Jahr 1984 ein weltweiter Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Organisationen aus dem Bildungsbereich, der einen regelmäßigen und institutionalisierten Austausch mit der UNESCO in Paris ermöglicht. DVV International ist eine der über 300 nationalen, regionalen und internationalen Organisationen, die dem Verbund heute angehören.

Der CCNGO bündelt Meinungen, Beiträge und konstruktive Kritik der Zivilgesellschaft an der Umsetzung der Agenda 2030 und den globalen Nachhaltigkeitszielen. Hierzu gehört auch, die Bedeutung der non-formalen Jugend- und Erwachsenenbildung im Kontext des Lebenslangen Lernens zu stärken. Der CCNGO betont das Menschenrecht auf Bildung, das als öffentliches Gut verstanden werden muss. Er legt dar, dass zivilgesellschaftlichen Bildungsmaßnahmen in Zeiten von Migration, zunehmender Ungleichheit, Konflikten und nationalistischen Tendenzen ein hoher Stellenwert zukommt, wenn es darum geht, nachhaltige Entwicklung zu fördern, Krisen vorzubeugen und Armut zu bekämpfen. Zentrale Forderungen der Zivilgesellschaft sind eine inklusive und gleichberechtigte Bildung sowie die Bereitstellung von mehr Mitteln für Maßnahmen, die insbesondere benachteiligten Bevölkerungsgruppen zugutekommen.

DVV International ist Teil neuer Koordinierungsgruppe

Alle zwei Jahre findet eine Vollversammlung des CCNGO statt, zuletzt im Mai 2017 in Kambodscha. Dabei wurde eine neue zehnköpfige Koordinierungsgruppe gewählt, der fortan auch der Leiter von DVV International angehört. Die Koordinierungsgruppe steht übermonatliche Telefonkonferenzen im engen Austausch mit der UNESCO und gewährleistet auf diesem Weg, dass die Stimme zivilgesellschaftlicher Organisationen kontinuierlich Gehör findet. Zwei Mitglieder der Koordinierungsgruppe des CCNGO nehmen an den regelmäßigen Treffen des „Education 2030 Steering Committee“ teil, in dem 38 Vertreterinnen und Vertreter von Bildungsministerien und multilateralen Organisationen zusammenkommen, um Fortschritte bei der Umsetzung der Bildungsagenda 2030 zu besprechen, über globale Bildungsprozesse und -berichte zu beraten und Review-Prozesse der Vereinten Nationen zu unterstützen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • CCNGO

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren ...